Wer sind die Kastenwesen?

Ursprünglich hatte der Kasten vier Ecken, verkörpert von vier merkwürdigen Wesen namens Kili, Lukas, Phil und Stefan. Doch im Volksmund weiß man: „Von Kästen gibt es viele Sorten / ihr Wesen mag verscheiden sein / doch die Essenz bleibt stets dieselbe / man tut stets gerne was hinein“ (Quelle: Nils). Als sich so mehr und mehr Wesen fanden, mit einzuziehen, Einrichtung mitzubringen und weiter zu bauen, da wuchs auch die Zahl seiner Ecken immer weiter an, bis er nun mit Fug und Recht als Tesserakt beschrieben werden muss: ein vieldimensionaler Würfel unbegrenzter Seitenmaße und umso komplexerer Raumverhältnisse. Heute sind die Kastenwesen ein Kollektiv munter umherwürfelnder Gestaltinnen und Gestalten, die die vielfältigsten Befähigungen, Interessen und Expertisen zusammengetragen haben:

DOROTHEA:pin_doro_klein Dorothea Schmans (Berlin), geboren am 20.06.1984, ist in Beruf, Freizeit und allen Passionen dazwischen den darstellenden Künsten verschrieben. Sie organisiert und konzipiert, bleibt aber bevorzugt für kurioses Gitarrenspiel und luziden Gesang in Erinnerung.

JOHANNA:pins_johanna_klein Johanna Griebel (Frankfurt/Main), geboren am 17.04.1989, ist im In- und Ausland mit Profi- und Laienorchestern unterwegs. Sie ist für die sattsamen Cello-Klänge und die Engelsstimme im Kasten zuständig, mit denen jede Spaß-Veranstaltung eine gehörige Portion Gänsehaut bekommt.

KILI:pin_kili_v01_kleinKilian Wilde (Frankfurt/Main), geboren am 28.05.1986, ist als freiberuflicher Illustrator und Grafikdesigner unterwegs, lebt aber ganz eigentlich fürs Comiczeichnen. Von Digital Art über Bleistift-Scribbles bis zu Leinwand-Kunst ist er samt und sonders der Quell aller unverblümten Bildlichkeiten im Kasten.

LUKAS:pin_lukas_klein Lukas Wilde (Tübingen), geboren am 04.10.1983, arbeitet als Medienwissenschaftler an
der Uni Tübingen und ist stolz darauf, seine Miete mit Vorträgen über Comics zahlen zu
können. Im Kasten schreibt er unstete Songtexte, hundsföttische Reime und spekulative
Konzepttexte.

MANU:pin_manu_klein Manuel Fahr (München), geboren am 02.06.1986, weigert sich standhaft, als Künstler zu gelten und wird daher als Technik-Virtuose bezeichnet. Er schraubt, lötet und erfindet fabelhaftes Gerät. In seiner Freizeit ist er überdies dem fotografischen Nachleben des Kastens verschrieben.

NILS:pin_nils_klein Nils Stauch (Erlangen), geboren am 15.04.1983, ist der Ur-Pfadfinder und Outdoor-Coach, der Feuermacher und Barde. An der Gitarre gelang ihm wiederholt der Beweis, dass Dezibel-Mauern nur in Deinem Kopf existieren.

PHIL:pin_phil_v01_kleinPhilip Dreher (Schwäbisch Hall), geboren am 05.01.1984, studierte Theater- und Medienwissenschaft und ließ sich Medienästhetik und -gestaltung gefallen. Er produziert forsche Videos, komponiert postwendende Musik und wird auf alle Gitarren und Keyboards losgelassen.

SANDRA:pin_sandra_klein Sandra Wilde (Tübingen), geboren am 17.01.1990, hat als eines der wenigen Wesen
im Kasten etwas mit Karriereaussichten studiert. Bevorzugt konzipiert, dirigiert und tabellarisiert sie dennoch lieber Unsinn mit profunder Professionalität. Sandra behält die
Übersicht, achtet auf die Details, verbindet Leute, Köpfe und Objekte, und nimmt alle mit

STEFAN:pin_stefan_klein

Stefan Winter (Erlangen), geboren am 01.02.1985, hat bisher kaum ein Auftrittsformat ausgelassen. Seine Secret Identity kocht exzellenten Kaffee, schreibt potentielle Literatur und war Stipendiat der Bayerischen Literaturakademie und -stiftung.

THOMAS:pin_tomtom_v01-(1)_kleinThomas ‚TomTom‘ Rometsch (Tübingen), geboren am 26.01.1993, promoviert unter dem leuchtenden Stern der theoretischen Physik. Er spricht die Sprachen der digitalen Technik und komponiert die anomalsten Algorithmen. Häufig wird er dennoch auf seine ungenierte Gesangsstimme reduziert.

VERA:pin_vera_klein Vera Ferber (Erlangen), geboren am 18.06.1987, ist ein Kastenwesen der ersten Stunde, zunächst als preisgekürte Lieblings-Besucherin der anderen Künstler. Aufgrund ihrer verblüffenden Expertisen im analogen und digitalen Basteln und Reimen ließ man sie jedoch irgendwann nicht mehr heraus.

Zurück